Was gibt es für Möglichkeiten eine WordPress-Website mehrsprachig zu machen? Da gibt es maschinelle Übersetzungen durch Drittanbieter, Übersetzungsplugins und die Multisite-Lösung. Alle Varianten kranken jedoch an einer gemeinsamen Sache. Sie sind Krücken und Flickschusterei. Ein Armutszeugnis für ein Tool, welches sich Übersetzbarkeit in die Philosophie schreibt, aber kein Core-Werkzeug für seine Benutzer anbietet.

Schauen wir uns Variante 1 an: Maschinelle Übersetzung
Die Qualität dieser Übersetzungen ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Keine Frage. Aber ein ernsthafter Ersatz für eine professionelle Übersetzung ist das sicher nicht. Dafür ist Sprache zu kompliziert, ebenso die möglichen Inhalte von Websites.

Das mag für eine Visitenkarte mit begrenztem Vokabular noch funktionieren, aber längere Texte mit nicht näher spezifizierten Inhalten sind kaum sinnvoll zu übersetzen. Auch wenn viele der Übersetzungsplugins nur solche Dienste einbinden…

Lese weiter auf: WordPress und Mehrsprachigkeit – keine gute Idee
Publisher: Torsten Landsiedel | Webwork

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Torsten Landsiedel | Webwork
DSGVO-Informationen by TRADAR

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.