Abgesehen von iMessage verfügt Apple über kein Produkt, das mit sozialen Netzwerken vergleichbar wäre. Eine potenzielle Snapchat-Übernahme würde dies schlagartig ändern. Doch das ist bei weitem nicht der einzige Grund für Tim Cook, den Kauf in Erwägung zu ziehen.

Nick Bilton ist Sonder-Korrespondent bei der US-amerikanischen Ausgabe der Vanity Fair. Seine Fachgebiete sind das Digitale, Social Media und das Silicon Valley.

Sein letzter Artikel löst (wieder einmal) viele Spekulationen aus. Darin berichtet Bilton von ersten Annäherungen zwischen Apple-Chef Tim Cook und Snap-Gründer Evan Spiegel. Der Grund: eine mögliche Snapchat-Übernahme durch Apple.

Noch finden die Gespräche auf informeller Ebene statt. Konkrete Übernahmegespräche habe es laut dem Journalisten noch nicht gegeben…

Lese weiter auf: Warum eine Snapchat-Übernahme durch Apple sinnvoll wäre
Quelle: BASICthinking | Social Media

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von BASICthinking | Blog
Deine Jobbörse in der Digital-Welt
Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!
BASIC thinking als App
Du möchtest das Online-Magazin BASIC thinking immer griffbereit auf deinem Smartphone haben, Artikel lesen, kommentieren und teilen? Dann ist diese kostenlose iOS-App genau das richtige für dich!
BASIC thinking
BASIC thinking
Entwickler: Dennis Huggenberg
Preis: Kostenlos
  • BASIC thinking Screenshot
  • BASIC thinking Screenshot
  • BASIC thinking Screenshot
  • BASIC thinking Screenshot
BASIC thinking
BASIC thinking gehört zu den reichweitenstärksten unabhängigen Tech-Portalen im deutschsprachigen Raum. Mit mehreren Millionen Besuchern pro Jahr erreicht BASIC thinking seit seiner Gründung im Jahr 2004 eine große Community in der Tech-Branche und berichtet tagesaktuell über aktuelle Entwicklungen in den Themenfeldern Tech, Digitales und Social Media.