Der Anbieter will so international wachsen. Mit American Express und Sumitomo gewinnt das US-Start-up, an dem auch Daimler beteiligt ist, zudem neue Investoren.

Es war ein überraschender Schachzug: Anfang September hatte Daimler bekanntgegeben, sich am US-Start-up Turo beteiligt zu haben – und darin mit Croove die eigene Plattform für privates Carsharing einzubringen. Turo drängt seither mit Nachdruck in neue Märkte.

Anfang des Jahres erst startete das Deutschlandangebot, nun hat das Start-up den nächsten Schritt bekanntgeben. Turo öffnet sich für kommerzielle Autovermietungen, die über die Plattform als „Commercial Hosts“ weltweit Fahrzeuge anbieten können…

Lese weiter auf: Turo: Carsharing-Marktplatz öffnet sich für kommerzielle Fahrzeugvermittler
Quelle: WirtschaftsWoche | Gründer-News

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von WirtschaftsWoche | Gründer-News

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

DSGVO-Informationen by TRADAR
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.