Externe Verlinkungen stellen noch immer einen wichtigen Teil des Ranking-Algorithmus dar. Aber nicht alle Links werden auch wirklich von Google gewertet. Wie ist das mit Nofollow-Links? Sind diese wertlos oder hilfreich?

Was sind Nofollow-Links?

Nofollow-Links sind Links, bei denen im HTML-Code das Attribute rel=“nofollow“ vorkommt. Alle Links, die kein solches Attribut haben, heißen Dofollow-Links.

Die Bedeutung dieses Attributs ist relativ einfach:

Ein Nofollow-Link funktioniert zwar im Browser wie ein Dofollow-Link, wird von Google aber bei der Analyse der externen Verlinkungen ignoriert.

Nofollow-Links sollte man dann verwenden, wenn jemand für einen Link Geld gezahlt oder eine geldwerte Leistung erbracht hat. Also: Wenn jemand bei mir einen Blog-Beitrag kauft oder mir ein Produkt zum Testen zur Verfügung stellt, müsste der Link in dem Blog-Beitrag ein Nofollow-Link sein – ansonsten ist es ein Verstoß gegen die Google-Richtlinien…

Lese weiter auf: Sind Nofollow-Links eigentlich wertlos in Bezug auf SEO/Linkaufbau? [SEO FAQ #2]
Quelle: Internetkapitaene.de | Blog

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Internetkapitaene.de | Blog
TRADAR | OnlineMarketing
Hier erhältst Du tagesaktuelle News aus über 100 Blogs zu aktuellen Trends im Internet-Marketing und Nachrichten über StartUps und Projekte. Auf Tradar.de geht es so ziemlich um alle Themen, die den Online-Handel betreffen.