Bilder und andere Dateien, die über verschlüsselte Dienste wie Whatsapp oder Telegram verschickt werden, sind nicht per se sicher. Sicherheitsforscher weisen auf eine Schwachstelle hin.

Wer Bilder über die Ende zu Ende verschlüsselten Messenger Whatsapp oder Telegram verschickt, geht eigentlich davon aus, dass auch diese vor dem möglichen Zugriff durch Dritte geschützt sind. Das ist aber nicht unbedingt der Fall, wie Sicherheitsforscher von Symantec herausgefunden haben. Demnach können Bilder, aber auch andere Dateien wie PDF oder Audiodateien abgefangen oder manipuliert werden…
weiterlesen auf t3n.de

Lese weiter auf: Schwachstelle: Per Whatsapp oder Telegram versendete Bilder sind nicht sicher
Quelle: t3n Magazin | Facebook

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | Facebook

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

PageImporter
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.