Onlinewerbung auf Internetseiten ausländischer Plattformbetreiber fällt doch nicht unter den Steuerabzug Werbekunden können aufatmen: Wer aktuell und in der Vergangenheit Online-Werbung geschaltet hat, auf den könnten für bis zu sieben Jahre rückwirkend zusätzlichen Steuern nach Paragraph 50a Absatz 1 Nummer 3 EStG zukommen. Ein Bericht des ZDF-Magazins “Frontal 21” sorgte für Aufsehen und erste deutsche […] Der Beitrag Quellensteuer: Keine zusätzlichen steuerlichen Belastungen bei Onlinewerbung erschien zuerst auf SEO Küche.

Lese weiter auf: Quellensteuer: Keine zusätzlichen steuerlichen Belastungen bei Onlinewerbung
Quelle: SEO-Küche Internet Marketing

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von SEO-Küche Internet | Marketing
Online Marketing Lexikon
Das digitale Online Marketing Lexikon der SEO-Küche lässt keine Fragen offen. In den Bereichen CRO, SEO, SEA, Social Media Marketing und Webanalyse erklären wir anschaulich relevante Fachbegriffe. Sie bekommen eine optimale Mischung aus verständlichen Inhalten, interessanten Links und passenden Querverweisen zu bestehenden Themen. Unsere Einträge werden kontinuierlich erweitert und aktualisiert. Die Welt des Online Marketings steht niemals still: Im Lexikon sind die wichtigsten Informationen übersichtlich und greifbar aufbereitet.

Books and more...*

* = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Aktualisiert am: 18.07.2019

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

PageImporter
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.