Während der Olympischen Spiele stellten die teilnehmenden Länder ihre politischen Auseinandersetzungen erfreulicherweise in den Hintergrund.

Dennoch begannen die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang mit einem Skandal: Unbekannte Hacker attackierten Router und Server zur Übertragung der Eröffnungsfeier und zur Ausgabe von Besuchertickets, weshalb vielen Besuchern der Zutritt zur Eröffnungszeremonie verwehrt blieb.

Die mit dem Namen Olympic Destroyer betitelte Malware, legte die offizielle Olympia-Website sowie das Wi-Fi-Netzwerk im Stadion lahm und beeinträchtigte somit die Übertragung des Events. Obwohl das Organisationskomitee versicherte, dass es keine ernsthafteren Folgen geben würde, handelte es sich bei dem Vorfall um eine ernst zu nehmende Angelegenheit.

Was ist also genau passiert und wer steckte hinter dem Angriff?

Lese weiter auf: Olympic Destroyer: Wer steckt hinter dem Angriff auf die Olympischen Spiele?
Quelle: Kaspersky Lab | Daily News

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Kaspersky Lab | Daily News
Kaspersky-Lab
Kaspersky Lab ist ein global agierendes Cybersicherheitsunternehmen, das im Jahr 1997 gegründet wurde. Die tiefgreifende Threat Intelligence sowie Sicherheitsexpertise von Kaspersky Lab ist Basis für Sicherheitslösungen und -Services zum Schutz von Unternehmen, kritischen Infrastrukturen, staatlichen Einrichtungen sowie Privatanwendern weltweit.