Sang- und klanglos sind die Social Commerce-Plattform edelight und Erdbeerlounge, zuletzt eine Art “Lifestyle-Magazin für Frauen” aus dem Netz verschwunden. Nutzerinnen von Erdbeerlounge, seit gefühlten Ewigkeiten im Netz, werden zu desired weitergeleitet.

Dort landen inzwischen auch die Nutzerinnen der gescheiterten Plattform stylefruits, gehört ebenso wie Erdbeerlounge zum Medienriesen Ströer. desired richtet sich an die “Millennial-Frau zwischen 18 und 40 Jahren”. Das Themenspektrum ist bunt, laut und boulevardesk. Und was wurde aus edelight? Eigentümer Burda startete zuletzt mit Prettique eine Affiliate-Shopping-Plattform für Schmuck.

Die Technik im Hintergrund stammt dabei von Tracdelight, früher das firmeneigene Affiliate-Netzwerk von edelight. Das einstige Stuttgarter Startup ist somit weiter (irgendwie) vorhanden. Nur halt nicht mehr als B2C-Dienst. Dennoch schade, wenn langjährige Wegbegleiter einfach verschwinden.

Lese weiter auf: Offline – Ein kurzer Abgesang: edelight weg, Erdbeerlounge weg
Quelle: deutsche-startups.de | News

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von deutsche startups
Kennt Ihr schon den #StartupTicker von Deutsche Startups?
Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!
Startup-Jobs
Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der Jobbörse von Deutsche Startups findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.
DSGVO-Informationen by TRADAR

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.