Das Gerangel um die Uploadfilter ist noch nicht entschieden. Als nächstes muss das gesamte Parlament das Verhandlungsmandat bestätigen. Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com David ClodeEs sieht düster aus für die Netzfreiheit in Europa.

Nach jahrelangem Ringen um eine Reform des europäischen Urheberrechts stimmte der Rechtsausschuss des EU-Parlaments am Mittwoch darüber ab – und stellte sich dabei hinter Uploadfilter und Leistungsschutzrecht.

Worum es bei der Debatte geht, haben wir Anfang der Woche noch einmal erklärt. Auch den re:publica Talk des Wikimedia Mitarbeiters John Weitzmann haben wir zu diesem Zweck verbloggt. Er nahm in seinem Vortrag sowohl die Argumentation der Befürworter*innen auseinander, stellte die aktuelle Entwicklung aber auch in einen größeren Kontext einer neuen Technikgläubigkeit.

Neben der Wikimedia-Community und mehr als 70 Tech-Größen, haben selbst prominente YouTuber diese Woche vor der Einführung von Uploadfiltern gewarnt…

Lese weiter auf: Netzpolitischer Wochenrückblick KW 25: Uploadfilter und Überwachungsausbau
Quelle: Netzpolitik
Titelbild/Grafik: netzpolitik.org

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Netzpolitik.org
DSGVO-Informationen by TRADAR

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.