Das Gerangel um die Uploadfilter ist noch nicht entschieden. Als nächstes muss das gesamte Parlament das Verhandlungsmandat bestätigen. Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com David ClodeEs sieht düster aus für die Netzfreiheit in Europa.

Nach jahrelangem Ringen um eine Reform des europäischen Urheberrechts stimmte der Rechtsausschuss des EU-Parlaments am Mittwoch darüber ab – und stellte sich dabei hinter Uploadfilter und Leistungsschutzrecht.

Worum es bei der Debatte geht, haben wir Anfang der Woche noch einmal erklärt. Auch den re:publica Talk des Wikimedia Mitarbeiters John Weitzmann haben wir zu diesem Zweck verbloggt. Er nahm in seinem Vortrag sowohl die Argumentation der Befürworter*innen auseinander, stellte die aktuelle Entwicklung aber auch in einen größeren Kontext einer neuen Technikgläubigkeit.

Neben der Wikimedia-Community und mehr als 70 Tech-Größen, haben selbst prominente YouTuber diese Woche vor der Einführung von Uploadfiltern gewarnt…

Lese weiter auf: Netzpolitischer Wochenrückblick KW 25: Uploadfilter und Überwachungsausbau
Quelle: Netzpolitik
Titelbild/Grafik: netzpolitik.org

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Netzpolitik.org

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

DSGVO-Informationen by TRADAR
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.