Terrorpropaganda, Datenklau, Betrug: Tech-Firmen wie Facebook kämpfen seit Jahren mit Fake-Accounts. Das deutsch-amerikanische Startup Passbase will das Problem jetzt lösen.

Eines der größten Probleme von Facebook lässt sich in einer einzigen Zahl zusammenfassen: 1,3 Milliarden. So viele Fake Accounts hat das soziale Netzwerk allein im ersten Halbjahr 2018 gelöscht. Eine Sisyphusarbeit – werden nach Schätzungen doch jeden Tag Millionen Profile mit gefälschten Nutzerdaten neu registriert. Etwa, um Terrorpropaganda zu verbreiten oder zu betrügen. Auch andere …
weiterlesen auf t3n.de

Lese weiter auf: Lösen diese Gründer eines der größten Probleme von Facebook?
Quelle: t3n Magazin | Facebook

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | Facebook

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

PageImporter
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.