Facebooks eigene Werbe-Tools zeigen, dass der Social-Media-Riese Hunderttausende Minderjährige als „interessiert an“ Glücksspiel und Alkohol ausweist.

Nach gemeinsamen Untersuchungen des Guardian und des Dänischen Rundfunks führt Facebook rund 740.000 Minderjährige als an Glücksspiel interessiert, sogar rund 940.000 Minderjährigen schreibt das Social Network Interesse an Alkohol zu.
Automatische Kategorisierung offenbart Schwachstellen
Dabei generiert Facebook dieses „Interesse“ algorithmisch aus den Aktivitäten des einzelnen Nutzers auf dem …
weiterlesen auf t3n.de

Lese weiter auf: Interessiert an Alkohol und Glücksspiel: Facebook ordnet Minderjährige fragwürdigen Werbekategorien zu
Quelle: t3n Magazin | Facebook

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | Facebook

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

PageImporter
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.