Mit dem Begriff Insurance Technology – kurz InsurTech – werden digitale Versicherungsdienste bezeichnet. Das Wort setzt sich somit aus dem englischen Wort für Versicherung und dem Wort Technologie zusammen.

InsurTech Start-ups haben im Jahr 2016 rund 82 Millionen $ gesammelt und somit doppelt so viel Investorengelder wie im Vorjahr. Was genau ist InsurTech? Wir erklären es am Beispiel von R+V24 in der Praxis.

InsurTech – die Definition

Mit InsurTech wird eine Weiterentwicklung von Versicherungstechnologien beschrieben, bei denen alternative Versicherungsmodelle weiterentwickelt werden. Mit der Kombination von Versicherungswesen mit neuen Technologien soll der Wettbewerb in der Versicherungsbranche gefördert werden. Versicherungen sollen dadurch preiswerter, einfacher und kundenfreundlicher werden.

Dies gelingt dadurch, dass der Kontakt zwischen den Versicherern und den Versicherungsnehmern durch eine Digitalisierung optimiert und dadurch effizienter wird…

Lese weiter auf: InsurTech Start-ups am Beispiel von R+V24
Quelle: Gründerwelt | Online-Marketing

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Gründerwelt | Online-Marketing
DSGVO-Informationen by TRADAR

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.
Gründer-Welt
Dominik Ley ist Initiator der Plattform Gründer Welt und betreut diese von Beginn an mit viel Elan. Seit dem Jahr 2008 begleitet und unterstützt er Existenzgründer auf dem Weg in die Selbstständigkeit.