Immer weniger Menschen machen sich selbstständig. Wie der Bund den Gründergeist mit einem Portal wiederbeleben will, berichtet Initiator Jan Evers im Interview.

Der Grund ist gut, das Ergebnis ernüchternd: Weil die Wirtschaft weiter boomt, werden Fachkräfte umworben – die Zahl der Gründungen geht dagegen seit einigen Jahren zurück. Etwas besser sieht die Situation bei technologiegetriebenen Firmenstarts – einer wichtigen Definition für Start-ups – aus. Um auch den generellen Gründergeist zu beleben, haben die staatliche Förderbank KfW und das Bundeswirtschaftsministerium Mitte April die Gründerplattform gestartet.

Auf der kostenlosen Plattform sollen Interessierte auf dem Weg in die Selbstständigkeit begleitet werden. Jan Evers (im Bild rechts) von der eigens gegründeten Betreibergesellschaft Business Pilot berichtet im Interview, warum das Land ein weiteres Informationsportal dringend braucht – und wer alles als Helfer mit an Bord ist.

Informationen rund um die Unternehmensgründung gibt es zuhauf‘ im Netz – warum jetzt auch noch die „Gründerplattform“?

Lese weiter auf: Gründerplattform: “Wir wollen zum Handeln motivieren”
Quelle: WirtschaftsWoche | Gründer-News

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von WirtschaftsWoche | Gründer-News
DSGVO-Informationen by TRADAR

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.
WirtschaftsWoche | Gründer
WiWo Gründer ist ein Online-Portal rund um die Start-up-Szene. Mit aufwändig recherchierten Artikeln, aktuellen Meldungen, tiefgründigen Analysen und hilfreichen Tipps bieten wir Ihnen täglich einen umfassenden Einblick in die wichtigsten Themen der Branche.