Diejenigen unter uns, die schon seit längerem im Blogging-Geschäft sind, erinnern sich wahrscheinlich noch sehr gut an die hitzigen Diskussionen, die es vor gut 14 Jahren gab, als Google mit nofollow einen neuen Wert für das rel-Attribut durchgesetzt hat.

Nun hat sich Google dazu entschlossen mit ugc und sponsored zwei neue Werte einzuführen und Änderungen an rel=“nofollow“ umzusetzen.

Was bringen rel=“sponsored“ und rel=“ugc“?

Das bedeutet, dass du in Zukunft deine Verweise mit rel=“sponsored“ kennzeichnen sollst, wenn es sich um Werbung, Links aus Partnerprogrammen oder ähnlichem handelt. Ein Beispiel hierfür wären Verweise im Rahmen des Amazon-Partnerprogramms…

Lese weiter auf: Google SEO: 🔗 neue Werte für das rel-Attribut & Änderungen bei nofollow
Quelle: PERUM | WordPress & Webwork

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von PERUM | WordPress & Webwork
[amazon_link asins=’386802171X,3868021647,1512273821′ template=’Grid_BOOKS‘ store=’allergodome-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’ef8b1add-ca1e-11e7-a021-5f6f7233d7f3′]

* = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Aktualisiert am: 16.10.2019

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

PageImporter
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.