Die Stellenbörsen werfen Google unfaire Praktiken bei der Anzeige von Jobinsteraten in den Suchergebnissen vor. Jetzt haben sie einen Brief an die EU-Kommissarin für Wettbewerb geschrieben.

In einem Brief an die EU-Kommissarin für Wettbewerb, Margrethe Vestager, fordern 23 Online-Stellenbörsen, dass die EU dem Konzern temporär „unfaire Praktiken“ untersagen soll, solange noch wettbewerbsrechtliche Untersuchungen gegen Google laufen. Das berichtet die Presseagentur Reuters unter Bezugnahme auf einen Brief, der am Dienstag der EU-Kommissarin zugesandt worden sein soll.
Es geht um das…
weiterlesen auf t3n.de

Lese weiter auf: Google Jobs: 23 Jobbörsen beschweren sich bei EU-Kommission
Quelle: t3n Magazin | SEO

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | SEO

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

PageImporter
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.