Google hat angekündigt, die restriktivste Keyword-Option „Genau passend“ (bzw. „Exact Match“) in Zukunft lockerer gestalten zu wollen: Ab Oktober muss die Suchanfrage nicht mehr genau mit dem Keyword übereinstimmen, sondern nur die Suchabsicht muss identisch sein.

Wie war es bisher?
Ursprünglich hatte die Keyword-Option „Exact Match“ bzw. „Genau passend“ zum Ziel, dass Anzeigen nur ausgespielt werden, wenn der Nutzer exakt die Suchanfrage stellt, die auch als Keyword eingebaut ist. Schon bei einfachsten Abweichungen der Suchanfrage zum hinterlegten Keyword wurden die Anzeigen nicht mehr ausgespielt.

So sollte sichergestellt werden, dass nur wirklich relevante Anzeigen ausgespielt werden. Zudem konnten höhere Gebote auf diese Keywords gelegt werden, weil Streuverluste über nicht passende Suchanfragen ausgeschlossen werden konnten…

Lese weiter auf: Google Ads: Keyword-Option „Exact Match“ wird noch inexakter
Quelle: Bloofusion | Die Suchmaschinen-Experten

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Bloofusion | Die Suchmaschinen-Experten

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

DSGVO-Informationen by TRADAR
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.