Der EuGH beschloß nun endgültig, dass Cookie-Einwilligungen Pflicht sind. Die bis dato häufig verwendeten Einwilligungsbanner „Wir nutzen Cookies – wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden” sind damit nicht mehr ausreichend.

Damit haben sich die Datenschutzbehörden mit der Opt-In-Lösung durchgesetzt. Allerdings bleiben noch viele Punkte offen.

Insbesondere ist nicht geklärt, ob Nutzer auch einzelnen Cookie-Anbietern oder zumindest Cookie-Gruppen (z.B. “Onlinemarketing”) aktiv zustimmen müssen. Sollten sich Datenschützer auch mit dieser Ansicht durchsetzen, dann wäre die Onlinemarketingbranche von heute auf morgen iher Datengrundlage beraubt. Denn kaum ein Nutzer klickt die einzelnen Checkboxen an, wenn er das Banner mit einem Klick schließen kann.

In dem verlinkten Beitrag beantworte ich daher die dringendsten Fragen zum Urteil sowie zur Ausgestaltung von Cookie-Einwilligung-Bannern sowie Ausnahmen für erforderliche Cookies in Form einer FAQ…

Lese weiter auf: EuGH: Cookies dürfen nur noch mit Einwilligung gesetzt werden
Quelle: Dr. Schwenke | Rechtsanwaltskanzlei
Titelbild: RA Dr. Schwenke

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von RA Dr. Schwenke | Blog
Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zurzeit nicht. Versuche es später noch einmal.
App: Rechtsanwaltskanzlei Schwenke
Mit unserer App erhalten Sie aktuelle Informationen zum Marketingrecht, Social Media Recht, Datenschutz, Urheber-, Marken- und Datenschutzrecht. Sie werden zudem über neue Folgen des Jurapodcasts "Rechtsbelehrung" informiert und können mit unserer Kanzlei direkt in Kontakt treten.
[appbox googleplay screenshots-only de.appkind.a0000017&hl=de]
Rechtsanwalt Thomas Schwenke, Dipl.FinWirt(FH), LL.M. ist Rechtsanwalt in Berlin und zertifizierter Datenschutzbeauftragter. Als weiteren Schwerpunkt vermittelt er Fachwissen in praxisnahen Vorträgen sowie Workshops und hat das Buch “Social Media Marketing & Recht” im O’Reilly Verlag veröffentlicht. Neben dem Steuerrecht und Jura in Deutschland, hat er Trademark Law, Copyright und Privacy Law in Neuseeland studiert.
Nachdem er als Regierungsrat in der Finanzverwaltung tätig war und eine Agentur für Onlinemarketing sowie Webdesign leitete, entschloss er sich die Rechts- und die Marketingwelt als Rechtsanwalt zu verbinden. Für IOS und ANDROID
Social Media Marketing und Recht
Die neue Auflage des Standardwerks, relevant wie ehedem. Denn kaum ein Unternehmen, Freiberufler oder Künstler verzichtet heute noch auf eine Facebook-Präsenz, einen Twitter-Kanal oder die Vorteile des Fotoportals Flickr, um die eigenen Produkte, Dienstleistungen und Werke bekannter zu machen.
[amazon_link asins='B06XDR49S9' template='ProductAd_BIG' store='allergodome-21' marketplace='DE' link_id='0e16b62c-b024-11e7-aaa1-f51e092ce858'] Und gegen Abmahnungen oder anderen juristischen Ärger ist dabei niemand gefeit. Ob es um das Impressum, die Einbindung fremden Contents oder den Umgang mit Wettbewerbern geht - das Buch erklärt klar und verständlich, was zu beachten ist. Rechtsanwalt Thomas Schwenke, ist bekannter und beliebter Experte für sein Spezialgebiet Social Media Marketing. Er berät Marketingkunden zu Webthemen, bloggt und ist auch bei den klassischen Medien als Experte weiterhin sehr begehrt (Heute Journal, Stern u.v.m.). Denn Thomas Schwenkes große Stärke ist es, juristische Inhalte so zu erklären, dass wirklich jeder sie versteht. Für die dritte Auflage werden die Inhalte komplett geprüft, aktualisiert und mit neuen Fallbeispielen illustriert.

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

PageImporter
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.