Lange Zeit haben Informatiker und ­Geisteswissenschaftler nur ­wenig Verständnis für­ein­ander gezeigt. Damit muss jetzt Schluss sein, zu viel steht auf dem Spiel: Ein Plädoyer für das Denken jenseits fachlicher Grenzen.

Im Juni 2018 hat die Stanford-Universität, die Kaderschmiede des ­Silicon Valleys schlechthin, vermeldet, dass sie eine neue ­Initiative zu „Ethik, Gesellschaft und Technologie“ plane. „Wir denken über Ethik und den Einfluss neuer Technologien nach“, sagte Universitäts­präsident Marc Tessier-Lavigne dazu in einem Interview mit der ­Financial Times – und fügte überraschend selbst­kritisch hinzu: „Vielleicht wäre etwas mehr Voraussicht vor ­sieben bis zehn Jahren sinnvoll gewesen.“…

Lese weiter auf: Ein Plädoyer für Geisteswissenschaftler: Wir brauchen mehr Philosophen!
Quelle: t3n Magazin

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

DSGVO-Informationen by TRADAR
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.