Die Privatsphäre-Wächter der Suchmaschine Duckduckgo erweitern ihren Kartendienst Maps um einige komfortable Features, darunter der populäre Dark Mode.

Schon seit Januar 2019 nutzt Duckduckgo mit Apple Maps den größten Konkurrenten der Google Maps über das Mapkit-JS-Framework für seinen Kartendienst. Nun teilt die Suchmaschine, die sich der strikten Wahrung der Privatsphäre ihrer Nutzer verpflichtet hat, mit, dass sie die Einbindung der Apple Maps erweitert habe.
Duckduckgo: Karten als eigener Tab der Suchmaschine
Die auffälligste Neuerung in …
weiterlesen auf t3n.de

Lese weiter auf: Duckduckgo verbessert seinen Kartendienst Maps
Quelle: t3n Magazin | SEO

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von t3n Magazin | SEO

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

PageImporter
Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.