Ralf Scharnhorst gibt seit 2001 jedes Jahr Denkanstöße und Prognosen für die nahe Zukunft. Die Einmischung der Politik macht die Branche erwachsen

Marketing und die Internet-Branche werden nicht als systemrelevant betrachtet wie Banken oder Automobilhersteller – dennoch sind die Zeiten vorbei, als unsere Branche von der Politik einfach ignoriert wurde. Die Regierung will etwas unternehmen, damit sich Internet-Nutzer nicht ausspioniert fühlen. Denn sie will weiterhin nichts tun gegen das Ausspionieren der Privatsphäre durch Geheimdienste.

Daher wird die Verarbeitung von personenbezogenen Daten stärker reglementiert in zwei Stufen: zuerst DSGVO/GDPR, dann die ePrivacy-Richtlinie. Ungewissheit behindert Investitionen dabei stärker als klare Regeln. Denn eine klare Ansage des vom Volk gewählten Schiedsrichters muss unserer Branche nicht schaden. Die neue deutsche Regierung erscheint wirtschaftsfreundlich genug, einen Kompromiss herbeiführen zu können.

Aktuelle Gesetzes-Prognose: es bleibt alles wie es ist. Und User, die sich in ihrem Wunsch nach Privatsphäre respektiert fühlen, installieren weniger AdBlocker und reagieren besser auf Werbung…

Lese weiter auf: Die Zukunft ist vorbei – und nun? 10 Thesen zum Marketing 2018
Quelle: OnlineMarketing.de

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von OnlineMarketing.de
DSGVO-Informationen by TRADAR

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.