Laut eines aktuellen Marktreports ist der deutsche Crowdinvestment-Markt 2017 auf 200 Millionen Euro gewachsen. Vor allem das Immobilien-Segment boomt.

Gemeinsam in unternehmerische Vorhaben investieren: An diesem Ansatz finden immer mehr Privatanleger Gefallen. Um 171 Prozent hat der deutsche Crowdinvestment-Markt im vergangenen Jahr zugelegt und erreichte ein Gesamtvolumen von 200 Millionen Euro. Das ist ein Ergebnis eines aktuellen Markreports des Informationsportals crowdfunding.de.
Für Gründer ist die Entwicklung in zweierlei Hinsicht interessant.

Zum einen nutzen viele Crowdfunding als Finanzierungsinstrument, zum anderen haben manche Vermittlungs-Plattformen selbst noch Start-up-Status.

Lese weiter auf: Crowdinvestment: Finanzierungsvolumen steigt um 170 Prozent
Quelle: WirtschaftsWoche | Gründer-News

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von WirtschaftsWoche | Gründer-News
DSGVO-Informationen by TRADAR

Diese Information erscheint unabhängig vom Artikel!

Glaubst Du, dass Deine Freunde diese Information noch nicht kennen? Teile es mit ihnen.
WirtschaftsWoche | Gründer
WiWo Gründer ist ein Online-Portal rund um die Start-up-Szene. Mit aufwändig recherchierten Artikeln, aktuellen Meldungen, tiefgründigen Analysen und hilfreichen Tipps bieten wir Ihnen täglich einen umfassenden Einblick in die wichtigsten Themen der Branche.