Digital first? Nicht wirklich! Eine Bitkom-Umfrage zeigt: Vor allem kleineren Unternehmen in der Autobranche fehlt es an Kontakt zu Start-ups.
Fahrassistenzsysteme, Elektromobilität oder autonome Fahrzeuge: In kaum einer Branche prägen digitale Innovationen bereits heute so stark den Markt und werden für so gravierende Veränderungen in der Zukunft sorgen wie in der Automobilbranche. Dennoch macht derzeit mehr als jeder zweite Automobilhersteller bzw. -zulieferer (56 Prozent) einen Bogen um Start-ups und arbeitet nicht mit ihnen zusammen.

Nur 3 von 10 Unternehmen (29 Prozent) entwickeln zusammen mit Start-ups neue Produkte oder Dienstleistungen, 15 Prozent unterstützen Start-ups, etwa durch Förderprogramme. Gerade einmal 7 Prozent beziehen Produkte oder Dienstleistungen von Start-ups und nur 2 Prozent haben in Start-ups investiert.

Lese weiter auf: Automobilbranche: Jedes zweite Unternehmen macht einen Bogen um Start-ups
Quelle: WirtschaftsWoche | Gründer-News

Kommentare und Fragen
Möchtest Du zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder hast dazu eine Frage, dann mach dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von WirtschaftsWoche | Gründer-News
0Shares
WirtschaftsWoche | Gründer
WiWo Gründer ist ein Online-Portal rund um die Start-up-Szene. Mit aufwändig recherchierten Artikeln, aktuellen Meldungen, tiefgründigen Analysen und hilfreichen Tipps bieten wir Ihnen täglich einen umfassenden Einblick in die wichtigsten Themen der Branche.